Die nachfolgenden Seiten sind für Personen unter 18 Jahren nicht geeignet.

Wenn Sie nach den Bestimmungen Ihres Landes nicht volljährig sind,

verlassen Sie diese Seite bitte umgehend.

Verlassen / Leave - Eintreten / Enter




Das Art of Pain existiert nun schon seit vielen Jahren in Gelsenkirchen. Dabei war das nicht geplant. Eigentlich war ich, Baroness Mercedes, einfach auf der Suche nach einem geeigneten Objekt. Und das waren die Räumlichkeiten ursprünglich wirklich nicht. Doch sie wurden mir angeboten und neben vielen Nachteilen boten sie noch viel mehr Vorteile. Und an der Spitze stand die Möglichkeit sich zu erweitern und später zu kaufen.
Und nun eben doch: Perfekt. Ein Objekt mit dem man gemeinsam wachsen konnte und welches man - bedingt durch den Kauf -  nach eigenen Vorstellungen umbauen und gestalten konnte. Womit ich allerdings noch lange nicht fertig bin.
Mittlerweile stehen uns hier zwei Räume für klassische Erziehung zur Verfügung, das Classic und der Darkroom. Welche abgerundet werden durch eine Zelle, die durch spartanische Einrichtung ideal ist für Langzeitaufenthalte. Gerne auch mal über 24 Std. oder mehrere Tage. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt und dem Liebhaber klassischer Erziehung wird erst bei solch einem Aufenthalt klar, was es heißt seiner Herrin 24 Std. und länger ausgeliefert zu sein. Zu schlafen wie ein Häftling in längst vergangenen Zeiten. Holzpritsche statt Federkern und karge Wände statt TV.
Wer 'klassisch' liebt, es aber noch härter haben mag wird unsere Torture Chamber lieben. Mittelalterliches Ambiente, Spielsachen für hartgesottene und mit Sicherheit die dazu passende Spielgefährtin.
Bizarre Spiele lassen sich herrlich im Rubber Cavernous ausleben. Gummi soweit das Auge reicht und natürlich der herrliche Geruch, welcher von diesem wunderbaren Material ausgeht.
Nicht zu vergessen die Praxis. Realitätsnah oder ganz bizarr. Beides geht und schließt einander nicht aus. Schon allein die unterschiedlichen Lichtverhältnisse, welche man im Klinikraum erzeugen kann sorgen für völlig unterschiedliche Stimmungen.
Und mit all dem und natürlich mit den tollen Persönlichkeiten, die man hier im Ruhrgebiet findet, hat sich das Art of Pain zu einer festen Institution im Pott entwickelt. Menschen die sich hier zum Spiel verabreden sagen was sie wollen, was sie denken und wie sie fühlen. Und genauso handeln sie auch. Sie verwirklichen sich und ihre Sexualität. Viele Paare nutzen die Möglichkeit die Räumlichkeiten zu mieten. Partys oder auch ein Stell-Dich-Ein zu Zweit bekommen durch das bizarre Ambiente und die Möglichkeiten im Studio einen besonderen Touch. Wer hat schon ein Drehkreuz, Käfige oder einen Gynäkologischen Stuhl im häuslichen Schlafzimmer stehen?!?
Es lohnt sich also auf jeden Fall mal einen Trip in's Ruhgebiet  zu machen und das dort entstandene Bizarr-Paradies in Gelsenkirchen zu besuchen. Allein oder zu Zweit ist dabei ganz den eigenen Vorlieben überlassen. Wir freuen uns sehr Sie hier begrüßen zu können.
Auf bald, Mercedes